Amtsgericht Burg

Herzlich willkommen auf der Internetseite des Amtsgerichts. 

 

 

Foto des Gebäudes Amtsgericht Burg Haus 1
Foto des Gebäudes Amtsgericht Burg Haus 1
Foto des Gebäudes Amtsgericht Burg Haus 2
Foto des Gebäudes Amtsgericht Burg Haus 2

Kontakt

Amtsgericht Burg
In der Alten Kaserne 3 
39288 Burg

Postfach 13 34
39288 Burg

Tel.: 03921 913-0
Fax: 03921 913-111

email: ag-brg(at)justiz.sachsen-anhalt.de
Internet: www.ag-brg.sachsen-anhalt.de
Kontaktformular

Bitte beachten Sie die allgemeinen Hinweise zum Email-Verkehr im Impressum.

Gerichts- und Geschäftsleitung

Direktorin des Amtsgerichts

Claudia Caspari

Geschäftsleiter des Amtsgerichts

JAM Hartmut Thiele

Die Gerichts- und Geschäftsleitung erreichen Sie über die oben genannte email-Adresse.

Datenschutz

Erklärung zur Informationspflicht nach Artikel 13 und 14 der Datenschutz-Grundverordnung

Personenbezogene Daten werden ausschließlich auf der Grundlage der gesetzlichen Bestimmungen verarbeitet. Hier informieren wir gemäß Artikel 13 und 14 Datenschutz-Grundverordnung (im Folgenden DS-GVO) in Verbindung mit dem Datenschutzgesetz Sachsen-Anhalt über die Datenverarbeitung.

Verantwortlich im Sinne der DS-GVO

Direktorin des Amtsgerichts Claudia Caspari
Amtsgericht Burg, In der Alten Kaserne 3, 39288 Burg
Telefon +49 3921 9130
Telefax +49 3921 913157
E-Mail ag-brg(at)justiz.sachsen-anhalt.de

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Richter am Amtsgericht Ernst
Amtsgericht Burg, In der Alten Kaserne 3, 39288 Burg
Telefon +3921 9130
Telefax +49 3921 913157
E-Mail ds.ag-brg(at)Justiz.Sachsen-anhalt.de

Verarbeitungszwecke und Rechtsgrundlagen

Die Datenverarbeitung ist zum Zweck der Wahrnehmung der Rechtsprechungsaufgaben des Gerichts beziehungsweise der Verwaltungsaufgaben des Gerichts, die im öffentlichen Interesse liegen und in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgen, und zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich (Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 Buchstabe a), c) und e) DS-GVO). Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung sind neben den Bestimmungen der DS-GVO die jeweils anwendbaren Verfahrensgesetze sowie die Datenschutzgesetze des Bundes und des Landes Sachsen-Anhalt.

Datenverarbeitung

Für Zwecke der Durchführung eines gerichtlichen Verfahrens werden personenbezogene Daten verarbeitet. Nach Abschluss des gerichtlichen Verfahrens werden diese Daten für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke bis zum Abschluss der für die jeweilige Aufgabenerfüllung bestehenden gesetzlichen Aufbewahrungsfrist nach Maßgabe der Verordnung über die Aufbewahrung von Schriftgut der Justiz im Land Sachsen-Anhalt vom 16.09.2009 in der jeweils geltenden Fassung (Justizschriftgutaufbewahrungsverordnung) aufbewahrt und anschließend gelöscht.

Personenbezogene Daten werden im Zuge des Gerichtsverfahrens weitergegeben an die übrigen Beteiligten des Gerichtsverfahrens, die Richter und die Gerichtsverwaltung, soweit diese jeweils für die Bearbeitung des Rechtsschutzantrages zuständig sind, die von der Justizverwaltung im Rahmen des Erforderlichen eingesetzten IT-Dienstleister, sofern und soweit erforderlich Zeugen, Sachverständige und Dolmetscher/Übersetzer, ggf. andere Gerichte, Behörden und Berechtigte im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen.

Wenn im jeweiligen Einzelfall die gesetzlichen Voraussetzungen vorliegen, bestehen nach der DS-GVO folgende Rechte: Auskunft über die gespeicherten Daten zu der betroffenen Person (Artikel 15 DS-GVO), Berichtigung unrichtiger personenbezogener Daten (Artikel 16 DS-GVO), Löschung personenbezogener Daten (Artikel 17 DS-GVO), Einschränkung der Verarbeitung (Artikel 18 DS-GVO), Widerspruch gegen die Verarbeitung (Artikel 21 DS-GVO).

Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde

Soweit das Amtsgericht Verwaltungsaufgaben wahrnimmt, können Sie sich nach Artikel 77 DS-GVO bei der Aufsichtsbehörde beschweren. Die Datenverarbeitung im Rahmen der rechtsprechenden Tätigkeit unterliegt nicht dieser Aufsicht.

Aufsichtsbehörde in Sachsen-Anhalt

Landesbeauftragter für den Datenschutz

Leiterstraße 9, 39104 Magdeburg

Postfach 1947, 39009 Magdeburg

Telefon +49 391 81803-0
Telefax +49 391 81803-33

 

 

Sprechzeiten

Montag9:00 bis 12:00 Uhr
Dienstag9:00 bis 12:00 Uhr und 15:00 bis 17:00 Uhr
Mittwochkeine Sprechzeit
Donnerstag9:00 bis 12:00 Uhr
Freitag9:00 bis 12:00 Uhr

Die Mitarbeiter des Amtsgerichts sind kraft Gesetzes nicht berechtigt, Rechtsberatung zu erteilen. Kontaktieren Sie im Bedarfsfall bitte einen Rechtsanwalt oder Notar.

Auskünfte zu Verfahren können nicht am Telefon gegeben werden! Die Überprüfung, welche Person am Telefon ist, ist nicht möglich und die Gefahr, dass Unberechtigte sich Auskünfte erschleichen, zu groß. Verfassen Sie Ihre Anliegen daher bitte schriftlich, auch wenn Sie den Bearbeitungsstand erfragen wollen, und legen Sie ein eventuelles Eilbedürfnis dar.

Um sicher zu gehen, dass Ihr Anliegen noch in der Sprechzeit bearbeitet / Ihr Antrag noch in der Sprechzeit aufgenommen werden kann, erscheinen Sie bitte spätestens 30 Minuten vor Ende der Sprechzeit. Anderenfalls müssen Sie damit rechnen, dass - abhängig von der konkreten Situation bzw. wegen eines etwaigen großen Andrangs - Ihr Anliegen/Antrag nicht mehr abschließend beschieden werden kann.

 

 

Hinweis

Um unnötige Wartezeiten zu vermeiden, ist insbesondere außerhalb der Sprechzeiten in Ihrem eigenen Interesse eine vorherige Terminsvereinbarung mit dem zuständigen Sachbearbeiter sinnvoll und zu empfehlen. Ansprechpartner sind die Geschäftsstellen des Amtsgerichts.

Anträge und Erklärungen, die Sie dem Gericht gegenüber abgeben wollen, werden protokolliert. Eine Rechtsberatung findet nicht statt.

Berücksichtigen Sie bitte bei Ihrer Zeitplanung, dass beim Betreten des Gebäudes aus Sicherheitsgründen Eingangskontrollen stattfinden. Je nach Besucheraufkommen können diese einige Minuten in Anspruch nehmen.

Dienstgebäude

Das Amtsgericht Burg verfügt über zwei Dienstgebäude, die dicht nebeneinander liegen, aber nicht miteinander verbunden sind. Sie sind an den Häusern mit großen Schildern als Haus 1 und Haus 2 gekennzeichnet.

In Haus 1 finden Sie die Wachtmeisterei, die Zivilabteilung, die Strafabteilung, die Bußgeldabteilung, die Beratungshilfe und Rechtsantragsstelle, den Direktor, den Geschäftsleiter, die Verwaltung und die Betreuungsabteilung.

In Haus 2 finden Sie die Nachlassabteilung, das Grundbuch, die Familienabteilung, die Zwangsversteigerungs- und Zwangsverwaltungsabteilung und die Kasse.

Achten Sie bitte bei Ladungen darauf, in welchem Dienstgebäude Sie sich einfinden sollen.

Behindertengerechter Zugang

Haus 1 des Amtsgerichts verfügt über einen Fahrstuhl, Haus 2 nicht. Ein behindertengerechter Parkplatz ist vor Haus 1 vorhanden. Im Erdgeschoß von Haus 1 befindet sich ein Behinderten-WC.

Eine Übersicht zum barrierefreien Zugang bei den Gerichten und Staatsanwaltschaften finden Sie hier.